Aufi aufn Berg – Wandertag der 3c

 
Die Schülerinnen und Schüler der 3c wollten einen Berg erklimmen, und so fuhren sie nach Königstetten und starteten bei 181 Höhenmetern. 494 m wollten sie erreichen. Dazu musste der Planetenwanderweg beschritten werden. Ganz nebenbei erfuhren sie jede Menge über die Honigbiene und ihren Lebensraum. Herbstzeitlose, Hagebutten und sogar Veilchen kreuzten ihre Wege. Bevor sie Pilze sammeln konnten, durften sie noch einen spektakulären Blick auf das Tullnerfeld werfen. Die Natur pur genießen – das wollten sie – und das taten sie – Spaß inklusive!

Betreuende Lehrpersonen: Simon Eveline, Freitag Patrik, Gruber Sonja

Wanderung rund um die Burg Greifenstein - 3a


Die Klasse startete die Wanderung beim Bahnhof Greifenstein-Altenberg und marschierte auf dem rot markierten Klotzbergsteig in einem engen Tal aufwärts nach Hadersfeld, wo beim Abenteuerspielplatz ein ausgiebiger Zwischenstopp eingelegt wurde. Auf den historischen Tafeln, die am Straßenrand der Ortschaft aufgestellt sind, erfuhren die Schüler und Schülerinnen einiges über die Vergangenheit von Hadersfeld, z. B. dass es nach dem 2. Weltkrieg in Hadersfeld ein Notgeld gegeben hat.
Der Abstieg nach Greifenstein erfolgte über den grün markierten Burgweg und zum Abschluss konnten sich die Jugendlichen noch in der „Alten Hafenschenke“ in der Nähe des Donaualtarms stärken. 

Wohin mit den alten Elektrogeräten? - 3a


Abfallvermeidung, innerhalb der Klasse und natürlich auch zu Hause, ist eines der wichtigsten Ziele der 3a Klasse im heurigen Schuljahr. Außerdem soll auch ständig der Umgang mit Elektrogeräten kritisch hinterfragt und das Verständnis für die richtige Entsorgung von Elektrogeräten geweckt werden.
In der ersten Schulwoche machte Frau Martina Sommer vom Abfallverband Tulln den Jugendlichen klar, dass in vielen Elektrogeräten, aber auch in den teilweise darin enthaltenen Batterien und Akkus oftmals umweltgefährdende Schadstoffe stecken, vor allem aber auch wertvolle Rohstoffe. Handys und Co. haben daher nichts im Restmüll verloren!
 
 

Römermuseum Tulln - 3a


Beim Besuch des Römer Museums erfuhren die Schüler und Schülerinnen sehr viel Interessantes über die Provinz Noricum und das zivile Leben im römischen Reiterkastell "Comagena". Die erlebnisreiche Führung animierte die Jugendlichen zum Mitmachen, einige Kids setzten den schweren Helm auf, manche hantierten mit einem Schwert oder ein Bursch und ein Mädchen verkleideten sich als Römer bzw. Römerin.
Dieser Museumsbesuch machte der Klasse großen Spaß.
 
 

Aktion Landeshauptstadt - 3a


In der ersten Schulwoche fuhr die 3a Klasse mit dem Zug nach St. Pölten, um ihre Landeshauptstadt besser kennen zu lernen.
Bei der Landhausführung bestieg die Schülergruppe mit Begeisterung den Klangturm, von dem sie eine tolle Aussicht auf die Stadt und das Umland hatte.  Anschließend nahmen die Jugendlichen auf der Besuchergalerie des Landtagssaales Platz, wo sie gespannt den Erklärungen des Stadtführers lauschten.
Nach einer Stärkung auf dem Traisenplatz im Landhausviertel ging es in die Altstadt, die von den Schülern und Schülerinnen in Form einer Rätselrallye selbstständig erkundet wurde. Zum Abschluss gab es noch eine Einladung zum Mittagessen in die HTL St. Pölten.

 

Kids stärken ihr ökologisches Bewusstsein - 3a


Die erste Schulwoche der 3a Klasse stand unter dem Thema: „Klima- und Umweltschutz“. Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Evelyn Schreiber und Alexandra Pfeifer erkannten die Schüler und Schülerin, dass es notwendig ist sich für eine saubere Umwelt einzusetzen.
Bei einem sehr interessanten Workshop an der Tullner Donaulände entdeckte die Klasse gemeinsam mit Frau Ing Ricarda Öllerer gegensätzliche Lebensräume und deren Bewohner. Auf spielerische Weise erkannten die Kids, den Einfluss des eigenen Handelns auf ökologische Kreisläufe.
Bürgermeister Mag. Peter Eisenschenk freute sich über die Aktion der 3a Klasse.
 
 

Erfolg unserer Schule beim Cross-Country-Lauf

Am Dienstag, den 1. Oktober 2019, nahm die Mittelschule Marc Aurel am Cross-Country teil.
Unsere Mädchen und Burschen waren mit vollem Einsatz dabei und belegten in den Teamwertungen hervorragende Plätze. Das Burschenteam der 1. und 2. Klassen erreichte von 10 Teams den herausragenden 3. Platz. Von 8 Mädchenteams wurden unsere Schülerinnen aus den 3. Klassen Vierter. Den 4. Platz von 10 Burschenteams erkämpften die Schüler der 3. und 4. Klassen.
Die Mittelschule Marc Aurel gratuliert aufs Herzlichste. Wir sind stolz auf unsere Sportlerinnen und Sportler.
 

Politik beginnt im Kleinen 2b

Die Klasse 2b analysierte aus aktuellem Anlass die Wahlplakate der verschiedenen Parteien. Wahlversprechen, Anliegen und Wünsche der einzelnen Parteien wurden unter die Lupe genommen. Zum Abschluss dieses Projektes durften auch die Schüler wählen – es fand die Klassensprecherwahl statt, wobei die Kandidaten ebenfalls für sich werben sollten.

Ökologie und Umweltschutz – eine Projektwoche der 3c

Im Rahmen des LEADER-Projektes „Ökopädagogisches Programm für Kinder und Jugendliche“ war die Pädagogin Ricarda Öllerer mit den Schülerinnen und Schülern der 3c an der Donaulände in Tulln unterwegs. Dort untersuchten sie die artenreichen Blühflächen mit den unterschiedlichsten Schmetterlingen, Vögeln und Insekten. Dabei erkannten sie die Wichtigkeit einer Pflanzenvielfalt, um Mensch und Tier mehr Lebensraum zu verschaffen.

Beim Workshop zum Thema „Mülltrennung, Recycling & Umweltschutz“ erklärte Fr. Sommer vom Gemeindeverband für Abfallbeseitigung den Jugendlichen, dass jeder noch so kleine Beitrag wie getrennter Müll und Wiederverwertung von Altstoffen einen wesentlichen Beitrag zum Umweltschutz sein kann. Denn nur so können Ressourcen geschont und unser Planet gerettet werden.

Dass sogar die Römer schon auf Nachhaltigkeit beim Bauen geachtet haben, sahen die Kids dann im Römermuseum. Bei Ausgrabungen des Reiterkastells Comagena wurden nicht nur Reste von Steinmauern, sondern auch gut erhaltene Torbögen eines Kastells gefunden.

Am Ende dieser ereignisreichen und informativen Woche waren sich alle einig: Wir wollen unseren Planeten retten – and yes, we can! So let´s do it!

Betreuende Lehrpersonen: Fr. Simon, Hr. Freitag, Fr. Gruber

Wandertag der 4a

Am Donnerstag, den 19.9.2019, fand der Wandertag der 4a in Krems statt. Bei herrlichem Wetter wurde die wunderschöne Altstadt besichtigt. Ein köstlichen Eis an der Donau rundete den Ausklang dieses Tages ab.