Standortbezogenes Förderkonzept der NMS Marc Aurel

Das Förderkonzept der NMS Marc Aurel dient als Grundlage für eine gute Entwicklung unserer Schüler und Schülerinnen. Alles sollen gefördert und gefordert werden in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und auf ihrem schulischen Weg.

Förderung der sozialen Kompetenzen

  • Vernetztes Lernen
  • Soziales Lernen von der 5. bis zur 8. Schulstufe
  • Berufsorientierung in der 7. und 8. Schulstufe (Zusammenarbeit mit AMS, WIFI, Lehrstellenbörse, …)
  • Schulsozialarbeit mit Exit
  • Zusammenarbeit mit der Beratungslehrerin
  • Integration
  • Sportfest
  • Projektwochen
  • Interkulturelle Feiern
  • Sozial Award
  • Friedenslauf
  • Schülerparlament
  • Gewaltprävention
  • Suchtprävention
  • Sexualprojekt

Interessensförderung

  • Informatik:
    • LMS
    • One Note
    • Einsatz von Tablets
    • ECDL
    • Führung von Tabletklassen
    • Unverbindliche Übung Robotics
    • Workshop: Safer Internet
    • Digitales Schulbücher
  • Deutsch:
    • Lesungen von Gegenwarts-Schriftstellern
    • Vorlesen in Kindergärten
    • Theaterbesuche
  • Englisch:
    • Project Weeks
    • Englisches Theater
    • Teilnahme an den English Olympics
    • Teilnahme an der Big Challenge
  • Mathematik:
    • Geogebra
  • Bewegung und Sport:
    • Unverbindliche Übung Ballspiele
    • Teilnahme an Wettbewerben (Cross Country, Schwimmwettkämpfe, …)
    • Sportwochen
  • Kulturelle Bildung:
    • Theaterbesuche
    • Museumsbesuche
    • Kino

Individualisierung und Differenzierung

  • Vernetztes Lernen
  • Teamteaching in D, E, und M
  • Leseförderung in den 1. und 2. Klassen
  • Sprachförderung für Kinder mit nichtdeutscher Muttersprache
  • Offenes Lernen
  • unterschiedliche Sozialformen (Gruppenarbeit, Partnerarbeit, …)
  • unterschiedliches Lerntempo
  • Aufgabenstellungen mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad
  • Aufgabenstellungen für die unterschiedlichen Lerntypen
  • Einsatz von Schulassistenz

Schwerpunktfächer ab der 7. Schulstufe

  • NATE (Naturkundlich – Technischer Bereich)
  • GESO (Gesundheitlich – Sozialer Bereich)
  • BEBA (Berufspraktische Basiskompetenzen)

Sonderpädagogisches Förderkonzept

  • Führung von Integrationsklassen mit individueller Förderung von Kindern mit SPF
  • Unterstützung in vielen Realienfächern durch einen Zweitlehrer
  • kleines Lehrerteam
  • Festlegung und Aktualisierung der Förderziele und Maßnahmen über den individuellen Förderplan
  • Zusammenarbeit mit der Fachstelle für Integration, Diversität und Sonderpädagogik
  • Übergangsgespräche mit VS und Polytechnischem Lehrgang
  • Unterstützung bei der Lehrstellensuche und Berufswahl durch das Jugendcoaching